© TV Südbaden

Freiburg: Kommunaler Ordnungsdienst soll Lärm verhindern

Die Stadt Freiburg hat heute ihr Konzept für den geplanten Kommunalen Ordnungsdienst vorgestellt. Dieser soll in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag, Sonntag auf Montag sowie vor und an Feiertagen Lärm und Ordnungsstörungen in der Freiburger Innenstadt verhindern. Die Mitarbeiter sollen dabei vor allem Streit schlichten und deeskalierend wirken. Auf dem Augustinerplatz und in anderen  Bereichen sollen jeweils zwischen 17.00 und 7.00 Uhr insgesamt zehn Zweier-Teams eingesetzt werden. Die Personalkosten werden auf rund 740.000 Euro pro Jahr geschätzt.