© SC Freiburg

SC Freiburg: DFB-Sportgericht sperrt Karim Guédé für zwei Spiele

© SC Freiburg

Das DFB-Sportgericht hat Karim Guédé vom SC Freiburg für zwei Bundesliga-Spiele gesperrt. Er hatte seinem Gegenspieler Martin Lanig von Eintracht Frankfurt am ersten Spieltag mit dem linken Unterarm in die Magengegend geschlagen. Schiedsrichter Florian Meyer hatte den Schlag nicht gesehen, aber der DFB-Kontrollausschuss hat nachträglich Anklage erhoben. Der SC Freiburg und Guédé haben das Urteil akzeptiert.