© Fotolia.com

Schopfheim: Serieneinbrecher liefert sich halsbrecherische Verfolgungsjagd

© Fotolia.com

Mit einer filmreifen Verfolgungsjagd konnte die Kripo in Schopfheim jetzt einen flüchtigen Serieneinbrecher festnehmen. Der Mann war in den letzten Wochen in mindestens 15 Wohnungen und Firmen in den Großräumen Lörrach und Waldshut-Tiengen eingestiegen und hatte dort hohe Summen Bargeld und Wertsachen erbeuten können.

 

Nach zwei weiteren Einbrüchen in Bernau und Häusern war er, wie heute bekannt wurde, am Sonntag mit seinem gestohlenen Auto mitten in der Nacht in der Schopfheimer Innenstadt in eine Polizeikontrolle geraten. Um ihr zu entgehen, gab er Vollgas und heizte mit extremem Tempo davon, berichten die Ermittler. Sie nahmen sofort die Verfolgung auf und lieferten sich eine halsbrecherische Verfolgungsjagd.

 

 

Wohl nur wegen der späten Uhrzeit kam kein anderer Verkehrsteilnehmer zu Schaden. In einer glatten Kurve kam der Einbrecher schließlich von der Straße ab, krachte in einen Bauzaun und blieb mit dem Wagen in einem Erdhügel stecken. Von dort konnte er zu Fuß weiter fliehen. Mit allen verfügbaren Streifen konnten die Beamten ihn kurze Zeit später in einer Wohnung ausfindig machen und festnehmen.

 

Der 27-Jährige hat seine Taten inzwischen gestanden. Wie sich herausstellte, war er nach einer langen Haftstrafe gerade erst wieder auf freiem Fuß. Jetzt sitzt der Mann erneut in U-Haft.