© TV Südbaden

Freiburg: EHC verliert gegen Weiden

Im letzten Heimspiel der Hauptrunde hat der EHC Freiburg mit 2:3 gegen den Tabellenvorletzten Blue Devils Weiden verloren. Die Wölfe brauchen im letzten Auswärtsspiel in Schweinfurt am Sonntag noch einen  Punkt, um den zweiten Platz in der Eishockey Oberliga zu behalten, der ihnen das Heimrecht in den ersten beiden Playoff-Runden sichern würde. Gegen Weiden hatte der EHC zahlreiche Torchancen, konnte im ersten Drittel aber nur eine durch Patrick Vozar (19. Minute) nutzen. Im zweiten Drittel traf Florian Zellner (22./33.) zwei Mal für die Gäste, Enrico Saccomani (32.) hatte zwischenzeitlich die erneute Führung für den EHC erzielt. Im Schlussdrittel vergab Steven Billich einen Penalty, Michael Kirchberger (51.) schoss den Siegtreffer für Weiden. Am Mittwoch beginnen für Freiburg die Playoffs mit einem Heimspiel, der Gegner steht noch nicht fest. Einen ausführlichen Bericht zum Spiel gegen Weiden und Interviews mit Trainer Leos Sulak und Kapitän Philip Rießle gibt es am Montag im Sport auf TV Südbaden, stündlich ab 18.30 Uhr.