© IG Metall

Stuttgart: Tarifverhandlungen in der Metallindustrie

Für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg haben am Nachmittag in Sindelfingen die Tarifverhandlungen begonnen. Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Lohn, eine verbesserte Regelung der Altersteilzeit und eine von den Arbeitgebern geförderte Weiterbildungszeit. Die Arbeitgeber halten die geforderte Lohnerhöhung für unangemessen und lehnen den Anspruch auf einen vorgezogenen Ruhestand ab. Sollte es keine Einigung geben, drohen schon Ende des Monats erste Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie.