© TV Südbaden

Potsdam: Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Die Angestellten im Öffentlichen Dienst können bald auf mehr Geld hoffen. Die aktuellen Verhandlungen stehen anscheinend vor dem Durchbruch. Die Verhandlungsführer der Arbeitgeber haben nach ZDF-Informationen einen Vorschlag vorgelegt, den der Beamtenbund bereits angenommen hat. Ver.di und die Kommunen müssen jetzt noch zustimmen. Der Entwurf sieht vor, dass die Beschäftigten im ersten Jahr 2,4 Prozent mehr Gehalt bekommen, mindestens aber 90 Euro im Monat. Im zweiten Jahr soll es weitere drei Prozent geben.