© Bundespolizei

Steinen: Polizei fasst nächtliche Einbrecher

© Bundespolizei

Von Erfolg gekrönt war eine Fahndung der Polizei nach Einbrechern heute Morgen in Steinen. Ein dabei eingesetzter Polizeihubschrauber ermöglichte die Festnahme eines flüchtigen Tatverdächtigen. Kurz vor 5.00 Uhr teilte ein Frühaufsteher der Polizei mit, dass soeben in eine Autowerkstatt in der Lörracher Straße eingebrochen wird. Sofort rückten mehrere Streifen aus, umstellten das Objekt und durchsuchten es. Dabei stellten die Beamten aufgebrochene Automaten fest und entdeckten einen jungen Mann, der festgenommen wurde. Ein zweiter Tatverdächtiger hatte die Flucht ergriffen. Die Polizei leitete umgehend die Fahndung ein. An der Fahndung beteiligten sich alle verfügbaren Streifen und ein Hubschrauber. Die Hubschrauberbesatzung lokalisierte eine Person am Fahrradweg entlang des Flusses „Wiese“ und lotste die Streifenfahrzeuge dorthin. Nach kurzer Suche entdeckte eine Streife den Flüchtenden und nahm ihn fest. Während der Fahndung veranlasste die Polizei Durchsagen über Verkehrsfunk, im Bereich Steinen keine Anhalter mitzunehmen. Die Beschuldigten sind 18 und 19 Jahre alt und befinden sich momentan in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.