© ambrozinio - Fotolia.com

Hamburg: Autofahrer besser vor Datenmissbrauch schützen

Wer ein Auto fährt, soll stärker vor Datenmissbrauch geschützt werden. Dafür hat sich heute die Spitze des Deutschen Verkehrsgerichtstags ausgesprochen. Präsident Kay Nehm fordert entsprechende rechtliche Regeln. Nach seinen Angaben sind in modernen Autos bis zu 80 Geräte eingebaut, die Daten erfassen. Mit diesen Daten arbeiten zum Beispiel Werkstätten. Datenschützer warnen seit längerem vor dem gläsernen Autofahrer.