© SPD Berlin

Berlin: Nahles wirbt für Mindestlohn

© SPD Berlin

Bundesarbeitsministerin Nahles hat im Bundestag für den gesetzlichen Mindestlohn geworben. Ihr Argument: Fünf Millionen Deutsche würden zu Dumpinglöhnen arbeiten. Ohne Mindestlohn würden sie nie einigermaßen anständig bezahlt werden. Verabschiedet werden soll das Gesetz noch vor der Sommerpause.
Der Mindestlohn könnte zahlreiche Praktikumsstellen in Deutschland kosten. Das fürchten Wirtschaftsexperten. Die Unternehmen würden die Praktikumsstellen streichen, wenn sie geringqualifizierte besser bezahlen müssten, heißt es. Eine Umfrage unter 570 Unternehmen ergab außerdem, dass rund die Hälfte keine Praktikanten mehr beschäftigen wollen. Der Mindestlohn soll 2015 eingeführt werden.