© Sushi King - Fotolia.com

Berlin: Mutmaßlicher Doppelagent gab BND-Namensliste an USA

© Sushi King - Fotolia.com

Eine Liste mit hunderten Agenten des Bundesnachrichtendienstes ist offenbar in die Hände der Amerikaner geraten. Ein US-Spion hat die echten und die Decknamen an befreundete US-Dienste übergeben, berichtet die Deutsche Presseagentur. An andere Geheimdienste – etwa in Russland oder China – hat der Mann die Liste vermutlich nicht verkauft. Der Bundesnachrichtendienst hat sich bislang nicht dazu geäußert.