Tag Archiv: sprichwort

Aha-Moment: „Ich bin grad echt auf 180!!!“ Ja, das sagt man, wenn man richtig wütend ist! Aber Wut kann man eigentlich nicht an Zahlen messen! Oder doch? Wenn man ganz wütend (…) Aha-Moment: „Ich mach am Montag blau!“ Das haben Färber früher gesagt, denn bei ihnen war das der Standard. Nein, Färber waren nicht Faul, sie hatten wegen dem Färbprozesses (…) Aha-Moment: Woher kommt der Ausdruck „An allen Registern ziehen“? Achtung, jetzt wird es Musikalisch: Die Orgel, ist ein majestätisches Instrument, das ganz viele Register hat. Die Register aktivieren (…) Aha-Moment: Woher kommt der Ausdruck „Ich fresse einen Besen!“ Wenn etwas sehr unwahrscheinlich ist, wettet man gerne mal darauf, dass man einen Besen frisst. Den Ausdruck gibt es, weil es (…) Aha-Moment: Warum ist etwas „in trockenen Tüchern“? Wenn ein Projekt abgeschlossen und alles erledigt ist, dann ist es "in trockenen Tüchern" Der Ausdruck kommt aus der Zeit, bevor es (…) Aha-Moment: Warum sagt man „nach Strich und Faden“? Wurde etwas gründlich gemacht, dann wurde es "nach Strich und Faden" gemacht. Diese Redewendung kommt aus der Schneiderzunft. Wo sehr (…) Aha-Moment: Warum brennt uns etwas „unter den Nägeln“? Manchmal gibt es Dinge, die so dringend sind, dass wir sie einfach sofort loswerden müssen – sie "brennen uns unter den Nägeln". Dieser (…) Aha-Moment: Woher kommt der Ausdruck „alles in Butter“? Die Redewendung bedeutet einfach, dass alles super läuft und kein Ärger in Sicht ist. Aber wie kam es überhaupt zu dieser schrägen (…) Aha-Moment: Woher kommt der Ausdruck „schreibt dir das hinter die Ohren“? Wenn wir sagen, "schreib dir das hinter die Ohren", meinen wir damit, dass sich jemand etwas gut merken soll. Um herauszufinden, warum (…) Aha-Moment: Warum ist man „duch den Wind“? Woher kommt der Ausdruck "durch den Wind" sein? Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr so richtig erschöpft seid und euch fühlt, als hätte ein (…) Aha-Moment: Warum hat man etwas auf dem Schirm? Woher kommt der Ausdruck: etwas auf dem Schirm haben? Hat man etwas auf dem Schirm, dann hat man etwas nicht vergessen und weiß, dass (…)