© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Basel: Honorar-Affäre im Baselbiet spitzt sich zu

Die Honorar-Affäre im Kanton Basel-Land spitzt sich zu. Die zuständige Staatsanwaltschaft wird auf eigenen Wunsch von den Ermittlungen abgezogen. Künftig sollen Staatsanwälte von Außen die Ermittlungen gegen Regierungsmitglieder weiterführen. Mit dem Rückzug will die Staatsanwaltschaft Basel-Land verhindern, dass der Anschein der Befangenheit entsteht – wenn gegen lokale Politiker ermittelt wird. Im Dezember war bekannt geworden, dass fünf Regierungsräte Honorare oder Spesen in die eigene Tasche gesteckt haben.