Wallfahrtskapelle St. Ottilien wird rundum erneuert

Die Wallfahrtskapelle St. Ottilien in Freiburg wird saniert. Die Gesamtkosten betragen rund eine Million Euro, davon übernimmt das Land Baden-Württemberg mehr als 111.000 Euro. Die Baumaßnahmen haben schon begonnen und sollen etwa ein Jahr dauern. Unter anderem muss das Dachgebälk komplett renoviert , der Außenputz erneuert und die Sandsteinfensterbögen ausgebessert werden. In den Innenraum der Sakristei kommt ein neuer Boden und auch alle Bilder und Wandfresken müssen gesäubert werden. Die Kapelle St. Ottilien stammt aus dem 7. Jahrhundert und ist damit eine der ältesten Wallfahrtskapellen in ganz Deutschland. Im Vorfeld hatte sich der Bürgerverein Oberwiehre-Waldsee seit Jahren für eine Instandsetzung der in die Jahre gekommenen Kapelle mit ihrer in Südbaden berühmten Quelle eingesetzt.

Verborgene Orte: Die St. Ottilien-Kapelle bei Freiburg