© Marco2811 - Fotolia.com

Versuchter Totschlag in Willstätt

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen 41-Jährige

Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat eine 41-jährige Frau angeklagt. Ihr wird versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen. In der Nacht auf den 25. Februar 2018 soll die Frau mit ihrem Lebensgefährten in Willstätt in Streit geraten sein. Dabei sollen sich beide gegenseitig geschlagen haben. Nachdem sich die Auseinandersetzung schon wieder beruhigt hatte, soll die 41-Jährige aus der Küche ein Messer geholt und damit auf ihren Lebensgefährten losgegangen sein. Sie soll gedroht haben, den 44-Jährigen abzustechen. Zunächst konnte er ins Bad flüchten. Als er kurz darauf das Bad wieder verließ, soll seine Lebensgefährtin erneut mit dem Messer auf ihn eingestochen haben. Der Mann erlitt durch die 20cm lange Klinge eine tiefe Stichwunde im Oberkörper. Es konnte selbst die Rettungskräfte alarmieren. Lebensgefahr bestand keine. Die 41-jährige Frau war bei der Tat alkoholisiert. Sie befindet sich seit dem 25. Februar in Untersuchungshaft. Die Hauptverhandlung beginnt voraussichtlich am 31. Juli.