© apops - Fotolia.com

Waldshut-Tiengen: Vergewaltiger muss drei Jahre und neun Monate in Haft

Das Landgericht Waldshut-Tiengen hat einen 34-jährigen Rapper aus Freiburg wegen zweifacher Vergewaltigung zu einer Gesamtstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt. In sechs weiteren Fällen wurde er freigesprochen. Ihm wurde vorgeworfen, acht Frauen mit K.O.-Tropfen betäubt und sechs von ihnen anschließend vergewaltigt zu haben. Der Einsatz der K.O.-Tropfen konnte ihm aber nicht nachgewiesen werden.