© Sebastian Duda - Fotolia.com

Waldshut-Tiengen: Revisionsurteil – Aus Totschlag wird Mord

Das Landgericht Waldshut-Tiengen hat einen 49-jährigen Mann wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Im September 2011 hatte er seine frühere Freundin in Wehr nach einem heftigen Streit geschlagen, gewürgt und dann mit einem Messer getötet. Im Frühjahr 2012 war er deshalb wegen Totschlags zu 10 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Weil der Bundesgerichtshof dieses Urteil aufhob, musste das Landgericht neu verhandeln.