© TV Südbaden

Stuttgart: Hermann will ein durchgängiges Radverkehrsnetz im Land

© TV Südbaden
© TV Südbaden

Auf Baden-Württembergs Straßen sollen mehr Radfahrer und weniger Autofahrer unterwegs sein. Das will Landesverkehrsminister Winfried Hermann und hat deshalb die Fördermittel für den Rad- und Fußverkehr von 10 auf 15 Millionen Euro erhöht. Genau diese Maßnahme hat Hermann heute in Stuttgart noch einmal verteidigt. Langfristiges Ziel ist es den Radanteil am Straßenverkehr landesweit von aktuell acht Prozent auf zwanzig Prozent zu erhöhen. Musterschüler wie Freiburg hätten das schon längst erreicht, so Hermann.