© Stefan Körber - Fotolia.com

Staufen: Technischer Defekt löste Wohnhausbrand aus

© Stefan Körber - Fotolia.com

Ein technischer Defekt hat wohl am 8. Juni den Wohnhausbrand in Staufen verursacht. Das haben die Ermittlungen ergeben. Ausgangspunkt für das Feuer war demnach der Zwischendeckenraum zum Dachgeschoss. Dort gab es einen technischen Defekt in der Verkabelung. Bei dem Brand waren zwölf Hausbewohner, ein Ersthelfer und drei Feuerwehrleute durch Rauchgase leicht verletzt worden. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.