© Mittelbadische-Presse.TV

Rust: Betrunkener rast in Menschengruppe – vier Verletzte

Ein 20-jähriger Mann ist am späten Sonntagnachmittag in Rust mit dem Auto in eine Gruppe Fußgänger gerast. Vier Menschen wurden dabei teils schwer verletzt. Sie waren gerade auf dem Rückweg von einer Fasnetveranstaltung. Offfenbar hatte der junge Autofahrer im betrunkenen Zustand die Kontrolle über seinen Wagen verloren. In der Ortsmitte stieß er zunächst mit zwei parkenden Autos zusammen. Dann erfasste er die Gruppe Narren aus dem Raum Singen auf dem Gehweg. Laut Polizei wollte der mutmaßliche Unfallversursacher erst in Richtung Ortsausgang fliehen – er besinnte sich dann aber doch eines besseren und kam zurück. Den Unfall selbst hat er eingestanden. Eine erste Probe vor Ort ergab, dass der Mann deutlich über ein Promille Alkohol im Blut hatte. Die Verletzten sind seit dem frühen Montagmorgen außer Lebensgefahr.