© Sport Moments - Fotolia.com

Rheinfelden: Brandstiftung in ehemaligem Jugendzentrum

Die Polizei in Rheinfelden ermittelt wegen Brandstiftung. Am Wochenende hatte es in einem Jugendzentrum in der Stadt gebrannt. Feuerwehr und DRK waren im Großeinsatz und konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen ergaben, dass Unbekannte in dem leerstehenden Gebäude einen Brand gelegt haben. Um in das Gebäude zu gelangen, wurde zunächst ein Oberlichtfenster eingeschlagen. Da der Einstieg misslang, hebelten die Eindringlinge ein Fenster auf, stiegen ein und legten einen Brand. Am Tatort wurden Blutspuren gefunden, die möglicherweise vom Täter oder von einem der Täter stammen. Die Ermittlungen dauern an.