© Bundespolizei

Lörrach: Einbruchsserie in Wohnhäuser geklärt

© Bundespolizei
© Bundespolizei

Die Polizei hat eine Einbruchserie in Lörrach aufgeklärt. Die Einbrecher waren immer nachts in 13 verschiedene Häuser eingebrochen. Sie stahlen Schmuck, Bargeld und Handys. Während der Ermittlungen wurden sie dann bei einer Zollkontrolle überführt, konnten aber fliehen. Rund 10.000 Euro Sachschaden sind insgesamt entstanden.
In einigen Fällen blieb es beim Versuch. Die Vorgehensweise der Täter sprach für reisende Profis. Gestohlen wurden überwiegend Schmuck und Bargeld, aber auch Mobiltelefone und andere Kommunikationsmittel. Bei einem Einbruch wurden die Täter überrascht und flüchteten. An einem der Tatorte fand die Polizei einen Gegenstand, der offensichtlich von den Tätern verloren wurde. Dieser Gegenstand und eine Fahrzeugkontrolle der Bundespolizei führten die Ermittler auf die Spur der Einbrecher. Die Beschuldigten sind derzeit flüchtig, Haftbefehle werden beantragt.