© Zollfahndungsamt Stuttgart

Lörrach: 266 mutmaßliche Ecstasy-Tabletten im Rucksack

In Lörrach haben Zollfahnder einen 17-jährigen Schweizer  mit 266 mutmaßlichen Ecstasy Tabletten erwischt. Der Junge hatte die Drogen in einer Chipsdose in seinem Rucksack versteckt. Die Chipsdose sah ganz normal und ungeöffnet aus, lediglich das hohe Gewicht machte die Polizisten stutzig. Sie sahen genauer nach und entdeckten 266 mutmaßliche Ecstasy-Tabletten, die in einen doppelten Boden eingearbeitet waren. In dem Rucksack befanden sich außerdem eine Waage mit Marihuana-Anhaftungen und ein Glasfläschchen mit einer unbekannten Flüssigkeit, bei der es sich möglicherweise um Liquid Ecstasy – besser bekannt also sogenannte K.O.-Tropfen – handelt. Der 17-jähriger hatte darüber hinaus einen als Taschenlampe getarnten einsatzbereiten Elektroschocker in seiner Hosentasche. Die Freiburger Zollfahndung hat die weiteren Ermittlungen übernommen.