© TV Südbaden

Freiburg: Wagengruppe wehrt sich gegen „intolerante“ Stadt

© TV Südbaden

Die Wagengruppe „Sand im Getriebe“ hat heute auf dem Freiburger Rathausplatz symbolisch eine „Säule der Intoleranz“ eingeweiht. Die Stadt hatte vor genau drei Monaten die mobilen Wohnungen der Wagengruppe räumen lassen. Später erklärte das Verwaltungsgericht die Beschlagnahme der Wagen für rechtmäßig. Mit der Aktion heute erneuerte die Wagengruppe ihre Kritik an der Stadtverwaltung, diese sei bislang nicht zu einem Dialog mit den Betroffenen bereit gewesen.