© Hero - Fotolia.com

Freiburg: Streit bei Fahrscheinkontrolle im Bus

© Hero - Fotolia.com

Erst kein gültiger Fahrschein und dann noch Drogen zu Hause. In Freiburg kam es gestern Abend bei einer Kontrolle der Fahrausweise  zu einem Streit in einem Bus. Eine 24 Jahre alte Frau widersetzte sich der Fahrscheinkontrolle. Durch ein Gerangel stürzten der Fahrausweisprüfer und die Frau zu Boden. Bei der darauf folgenden Kontrolle der Frau und ihres Begleiters durch die Polizei wurde die Frau nicht ruhiger sondern fing an zu schreien und wollte noch vor Feststellung ihrer Personalien gehen. Sie beschimpfte und beleidigte die Polizisten, die sie kurzzeitig festhalten mussten. Nach Aufnahme ihrer Personalien, durfte die Frau gehen. Da ihr 27 Jahre alter Begleiter, der ebenfalls keinen gültigen Fahrschein hatte, keinerlei Ausweisdokumente mit sich führte, wurde die Wohnanschrift des Mannes im Stadtteil St. Georgen aufgesucht, um die Identität zu klären. Die Wohnungstür stand offen und die 24-Jährige befand sich in der Wohnung, aus der es nach Marihuana roch. Die Beamten durchsuchten daraufhin auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Räumlichkeiten und fanden fünf kleine Marihuanapflanzen. Diese wurden sichergestellt. Die beiden müssen nun mit entsprechenden Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft Freiburg rechnen.