© Hero - Fotolia.com

Freiburg: Polizei nimmt mutmaßlichen Raser fest

© Hero - Fotolia.com

Am 21.09.2014 gegen 14.00 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass ein Pkw mit Offenburger Kennzeichen auf der A 5 in Richtung Süden unterwegs sei und durch sein rücksichtsloses Fahrverhalten auffalle. Er würde sowohl links als auch rechts andere Fahrzeuge überholen und sogar Parkplätze und die Standspur nutzen, um schneller voranzukommen. Seine Geschwindigkeit wurde von Zeugen teilweise auf über 170km/h geschätzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Audi verlief zunächst ohne Erfolg. Gegen 14.45 Uhr wurde der Polizei in Freiburg gemeldet, dass ein Audi mit Offenburger Kennzeichen im Bereich „Eichhalde“, zwei Parkbänke beschädigt habe und dann einfach davongefahren sei. Wie sich herausstellte, handelte es sich um das gleiche Fahrzeug, was zuvor schon auf der Autobahn aufgefallen war. Der Polizei gelang es Fahrzeug und Fahrer finden. Das Fahrzeug wies entsprechende Spuren auf. Führerschein und Autoschlüssel des 45-jährigen Mannes wurde einbehalten.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht und des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung übernommen und bittet Zeugen zu beiden Vorfällen, sich unter 0761/882-3100 zu melden.