© Picture-Factory  - Fotolia.com

Freiburg: Polizei befreit Kind aus Pkw

© Picture-Factory  - Fotolia.com

Es ist der Alptraum einer jeden Mutter. Das Kind sitzt im verschlossenen Auto und das bei über 30 Grad brütender Hitze. Genauso so einen Fall gab es heute in Freiburg.  Die Frau wollte mit ihrem dreijährigen Sohn wegfahren, als ihr einfiel, nochmals etwas aus dem Haus holen zu wollen. Der Bub saß im verschlossenen Auto, als sie die Haustüre hinter sich zuzog und bemerkte, dass sie den Schlüsselbund mit Auto- und Hausschlüssel im Haus liegen lassen hatte. Glücklicherweise waren die Fenster des Autos ein Stück weit herunter gelassen. Zur Rettung des Buben wurden die Feuerwehr und vorsorglich auch der Rettungswagen alarmiert. Den Polizeibeamten gelang es noch vor dem Eintreffen der anderen Rettungskräfte, den Jungen aus dem Auto zu befreien. Der Dreijährige war auch nach dem für ihn spannenden Einsatz wohlauf.