© gregorydean - Fotolia.com

Freiburg: Erzbistum klärt auf – 185 sexuelle Übergriffe

© gregorydean - Fotolia.com

Das Erzbistum Freiburg hat alle Missbrauchs-Vorwürfe seit 1942 ausgewertet. Strafexperten hatten das Material gesichtet. Jetzt wird die Auswertung einem Forschungsprojekt zur Verfügung gestellt. 185 Menschen waren Opfer von sexuellem Missbrauch durch Priester oder Ordensmitglieder. Laut dem Bericht, waren die meisten von ihnenbereits im frühen Kindesalter missbraucht worden.

Außerdem schwinden die Mitgliederzahlen. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Kirchenaustritte in der Region wieder gestiegen. Rund 15.000 Menschen haben das Erzbistum verlassen. Das sind rund 5000 mehr als noch im Jahr 2012. Verstärkt wurde der Effekt nochmal durch die Debatte um die Baukosten in Limburg. Die Erzdiözese Freiburg ist derzeit dabei, ihre Aktivitäten zur Mitgliederbindung zu verstärken.