© TV Südbaden

Freiburg: DEHOGA gegen Änderung der Sperrzeiten

Der Kreisverband Freiburg-Stadt des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands lehnt die geplante Verlängerung der Sperrzeiten in der Freiburger Innenstadt ab. Die von der Stadt favorisierte Lösung sei der falsche Weg und zu kurz gedacht, so der DEHOGA in einer Mitteilung. Wenn alle Kneipen und Nachtlokale schon früher schließen müssten, werde die Lärmproblematik nicht ab-, sondern zunehmen. Die Stadtverwaltung prüft aktuell, die Sperrzeiten in bestimmten Teilen der Innenstadt zu verlängern, um den nächtlichen Lärm besser zu bekämpfen.