© Kzenon - Fotolia.com

Emmendingen: Pflegebranche setzt stärker auf Fachkräfte aus dem Ausland

Es ist ein Dauerthema, das uns früher oder später alle betrifft. Im Alter sind die meisten Menschen nicht mehr in der Lage sich selbst zu versorgen, die Familie wohnt oft weiter weg. Die Alternative: Wohnen in einem Pflegeheim. Doch gerade in diesem Umfeld werden die Fachkräfte immer knapper – Lösungsmöglichkeiten: das Anwerben von ausländischen Fachkräften. Vor dem Hintergrund des EU-Beitritts von Rumänien war Anfang 2014 eine umstrittene Debatte über das Thema losgebrochen. Die CSU sprach dabei von einer „Gefahr zunehmender Armutszuwanderung“ – die andere Seite von Diskriminierung und dem Vergraulen von qualifizierten Arbeitern aus dem Ausland. Wie der Arbeitsalltag dabei in Südbaden aussieht, sehen Sie heute Abend in einem Fernsehbeitrag auf TV Südbaden. Wir haben in Emmendingen eine auszubildende Pflegefachkraft mit kroatischen Wurzeln begleitet.