© Polizeidirektion Freiburg

Spaziergängerin entdeckt Granaten-Blindgänger bei Lörrach

Einen ziemlich brisanten Fund hat am Wochenende eine Spaziergängerin bei Lörrach gemacht:

In einem Waldstück auf dem Wittlinger hatte die Frau einen seltsamen Gegenstand auf dem Boden entdeckt. Weil sie davon ausging, dass es sich um eine Bombe handeln könnte, hat sie sich zuerst bei einem Bekannten Hilfe geholt und anschließend die Polizei informiert. Die hat den Fund sehr ernst genommen und nach einer ersten Begutachtung durch eine Streife sofort Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst eingeschaltet.

Sprengstoffexperten im Einsatz

Diese sind von Stuttgart in den Wald in Südbaden angerückt und konnten den Gegenstand tatsächlich als hochgefährliche Splittergranate identifizieren. Höchstwahrscheinlich handelt es sich beim dem völlig verrosteten Metallteil um ein Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg. Explosionsgefahr bestand nach Auskunft der Polizei in diesem Fall keine - die Passantin hat mit ihrer Vorsicht aber richtig gehandelt. Oft sind in den Blindgängern noch Sprengstoff und Zünder vorhanden. Die Experten haben das Fundstück aus Lörrach mitgenommen und fachgerecht entsorgt.