© fotolia.com

Polizei lässt mutmaßliche Schleuserbande im Dreiländereck hochgehen

Die Bundespolizei hat in Südbaden zwei mutmaßliche Schleuser festgenommen

Bei mehreren Hausdurchsuchungen unter anderem in Weil am Rhein, Lörrach und Rheinfelden wurden Beweismittel sichergestellt. Die Ermittler hatten die beiden Männer bereits seit Juni 2015 im Visier. Der Zugriff erfolgte an einem Schnellimbiss in Weil am Rhein, die anschließenden Razzien in Wohnhäusern sind danach sehr diskret abgelaufen, sagte uns die Bundespolizei. Bei den umfangreichen Ermittlungen waren mehr als 30 Beamte aus Baden-Württemberg und Bayern im Einsatz. Die Schleuser sollen bei ihren kriminellen Machenschaften viel freie Hand gehabt haben, über sie versucht die Polizei jetzt an die Hintermänner der Schleuserbande zu gelangen.