©   - Fotolia.com

Ortenau-S-Bahn bald nur noch mit Batterie und Brennstoffzelle

Es handelt sich um das erste Nahverkehrs-Netz im Südwesten, das Dieselloks komplett den Rücken kehren möchte:

Die Ortenau-S-Bahn möchte schon bald nur noch Züge fahren lassen, die mit Batterien oder Brennstoffzellen angetrieben werden. Das berichtet das Offenburger Tageblatt am Freitag. Die Zeitung bezieht sich auf eine Auskunft des Verkehrsministeriums in Stuttgart. Dort hieß es, dass diese umweltfreundlicheren Loks ab 2021 grunsätzlich zur Voraussetzung für die Neuausschreibung des Netzes gemacht werden.

Elektrifizierung nicht auf allen Strecken vorhanden

Hintergrund ist, dass auch in der Ortenau noch nicht alle Strecken komplett mit Stromleitungen ausgestattet sind und Batterie- und Brennstofzellen-Züge daher die einzige rentable Alternative zu Bahnen mit Dieselmotoren darstellen. Auf welche der beiden Antriebsarten die Ortenau-S-Bahn in Zukunft setzen wird, steht allerdings noch nicht fest. Allerdings hat das Land Baden-Württemberg im Jahr 2014 eine Absichtserklärung mit dem französischen Hersteller von Brennstofzellen-Loks Alstom getroffen. Zum Vergleich: In Niedersachsen sollen solche Nahverkehrszüge bereits ab Ende nächsten Jahres an der Tagesordnung sein.