© TV Südbaden

Offenburg: Rauchmelder verhindert Großbrand

Ein Rauchmelder hat heute in Offenburg wohl Schlimmeres verhindert. Eine junge, Frau, die am Nachmittag nach Hause gekommen war, wurde durch das Alarmsignal des Melders aufmerksam. Sie entdeckte in dem Mehrfamilienhaus schließlich Rauch, der aus einer der Wohnungen herauskam. Auf dem Küchenherd waren offenbar zwei Holzbrettchen in Brand geraten. Die Kochplatten waren eingeschaltet. Die Feuerwehr konnte die gefährliche Situation schnell klären. Verletzt wurde durch das rasche Eingreifen niemand. In Neubauten besteht in Baden-Württemberg seit diesem Jahr Rauchmelderpflicht. Ab Jahresende 2014 müssen bald auch Bestandswohnungen einen funktionierenden Rauchmelder installiert haben.