© TV Südbaden

Neue Flugverbindung vom Euro-Airport nach Prag

Der Billigflieger EasyJet baut sein Angebot am Euro-Airport Basel-Mulhouse-Freiburg weiter aus. Ab Ende Oktober geht es bis zu dreimal wöchentlich in die tschechische Hauptstadt Prag. Weitere neue Verbindungen kommen aber vorerst nicht dazu, vor allem weil der Steuerstreit zwischen Frankreich und der Schweiz immer noch nicht gelöst ist, berichtet die Basler Zeitung. Weil der binationale Flughafen sowohl auf französischem, als auch schweizer Terrain steht, ist nicht vollständig geklärt, welche Steuerregelungen im Einzelfall für den Betrieb selbst und seine Geschäftskunden gelten. Erst im Januar hatten die Verantwortlichen in Paris und Bern allerdings den binationalen Status des Flughafens bestätigt und damit den Weg für zwei parallele Regelungen frei gemacht.

© TV Südbaden