© Nikolai Sorokin - Fotolia.com

Friesenheim: Mutmaßlicher Serien-Brandstifter auf frischer Tat ertappt

Ein aufmerksamer Passant hat in Friesenheim einen Brandstifter daran gehindert, einen Bauernhof in der Rößlegasse anzuzünden. Der Unbekannte war in der Nacht auf Montag über eine Schiebetür in eines der Hofgebäude eingedrungen. Er war gerade dabei, mit Grillanzündern und Papier einen Holzstapel darin in Brand zu setzen. Weil das Holz noch feucht war, rauchte es bloß und griff nicht auf das Haus über. Der mutmaßliche Feuerteufel konnte barfuß oder nur mit Socken bekleidet fliehen. Die Kripo vermutet, dass er auch die beiden Brände in Friesenheim an Weihnachten gelegt hat. Damals war nur wenige Meter entfernt ein Schaden von weit über 100.000 Euro entstanden. Vorsichtshalber sollen die Friesenheimer nun alle Garagen und Scheunen abschließen.

© Nikolai Sorokin - Fotolia.com