© TV Südbaden

Freiburg: Technisches Rathaus weicht bald Neubau

Der Flachbau des technischen Rathauses in Freiburg wird in der nächsten Woche abgerissen. Der 47 Jahre alte Holzständerbau ist nicht mehr sanierungsfähig und wird durch ein neues Verwaltungszentrum ersetzt. Der 1983 gebaute Erweiterungsbau bleibt vorerst erhalten. Die 260 betroffenen städtischen Angestellten beziehen übergangsweise Büros im Telekomgebäude in der Berliner Allee. Für geschätzte 76 Millionen Euro Baukosten soll in dem neuen Gebäude ein Bürgerservicezentrum, sowie Büroräume für 830 Mitarbeiter entstehen. Geplant ist eine offen wirkende Fassadenkonstruktion aus Holz und Glas. Das beauftragte Architekturbüro Ingenhoven ist auch einer der Planer des Stuttgart21-Bahnhofprojekts.