© Otto Durst - Fotolia.com

Freiburg: Mehrere Fraktionen fordern Kehrtwende beim KOD

Der Freiburger Gemeinderat soll sich noch einmal mit dem Thema „Kommunaler Ordnungsdienst“ (KOD) beschäftigen. Das haben mehrere Fraktionen gefordert, darunter die Unabhängige Liste und die Grüne Alternative Freiburg. Sie haben den Antrag gestellt, das Thema im Oktober noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen. Ihr Ziel: die Entscheidung vom März wieder aufzuheben. Damals hatte der Gemeinderat mit knapper Mehrheit die Einführung eines Kommunalen Ordnungsdienstes beschlossen. Er soll vor allen Dingen für eine Besserung des Lärmproblems in der Freiburger Innenstadt sorgen. Die Polizei konnte in den vergangenen Jahren nicht immer genügend Einsatzkräfte bereitstellen, um dort die Einhaltung der Nachtruhe zu gewährleisten. Gegner des Kommunalen Ordnungsdienstes kritisieren auch, dass eher am teilweise immer noch vorherrschen Personalengpass bei der Polizei etwas getan werden sollte.