Sommerbaustellen, Baustellen, Freiburg, © Garten- und Tiefbauamt Freiburg

Freiburg: Großbaustellen bislang im Zeitplan

Das Freiburger Garten- und Tiefbauamt sieht sich für die anstehenden und teilweise bereits begonnenen Großbauprojekte in der Stadt gut aufgestellt. Alle wichtigen Bauvorhaben befinden sich im Großen und Ganzen im geplanten zeitlichen Rahmen.

 

Für die VAG-Gleisarbeiten am Bertholdsbrunnen zieht der Amtsleiter Frank Uekermann eine positive Zwischenbilanz. Bis Oktober soll die Straßenbahn wieder den Bertholdsbrunnen befahren können. Der nächste zusätzliche Schritt dafür seien nun vor allem Fundamentarbeiten am Schwabentor. Alle Beteiligten würden nach seiner Kenntnis an einem Strang ziehen und auch die Umsatzeinbußen für die Händler hielten sich in Grenzen. Dieser Aussage widersprechen jedoch mehrere Unternehmen vor Ort. Sie sehen durch den Bauzaun, der die Fußgängerströme in Freiburgs Stadtkern derzeit spaltet, ihre beruflichen Existenzen bedroht. Die zusätzlichen Marketingkonzepte der Verbände würden zwar greifen und auch das erwartete Chaos bei den Kunden falle geringer aus als erwartet. Dennoch klafften in vielen Kassen teils drastische Löcher, heißt es.

 

Bis zum Jahresende erwarten die Planer außerdem die Bauarbeiten am Rotteckring voranbringen zu können. Während die Sanierung des Stadttheaters und der Bau der neuen Universitätsbibliothek noch 2014 in die finale Phase gehen sollen, startet Anfang 2015 der Abriss der Kronenbrücke. Die alte Bausubstanz war hier stark in die Jahre gekommen und würde die geplante Straßenbahn mitsamt der tonnenschweren Gleise und Waggons nicht tragen.

 

Beim anderen Ende der neuen Stadtbahnlinie Messe sollen in den nächsten Wochen bereits die ersten Vorbereitungen zum Verlegen der Gleise anlaufen und die Straßenführung entlang der Breisacher Straße Gestalt annehmen. Eine Ecke weiter in der Berliner Allee verlegt der Energieversorger badenova noch Versorgungsleitungen. Auch hier verlaufen die Arbeiten bislang im Zeitplan, die eingerichtete Umleitung um das alte technische Rathaus herum werden auf Höhe der Uniklinik von den Autofahrern gut angenommen.

 

Verkehrsteilnehmer müssen sich in diesem Sommer in Freiburg außerdem auf eine längere Fahrbahnsanierung auf dem Zubringer Mitte im Bereich der Schnewlinstraße einstellen. Zwischen September und November ist außerdem auf der Besanconallee auf der Haid mit Staus zu rechnen. Hier steht wegen Sanierungsarbeiten dann nur eine Fahrspur zur Verfügung.

 

Eine Übersicht über die größten Projekte zeigt TV Südbaden auch noch einmal am Mittwochabend im Fernsehen, immer stündlich ab 18:00 Uhr in den Nachrichten bei Südbaden Aktuell!