© Polizei Freiburg

Freiburg: Fall Armani: Soko „Bach“ verkleinert sich bald

© Polizei Freiburg

Heute vor genau einem Monat wurde der kleine Armani tot in einem Bach in Freiburg gefunden. Über 400 Hinweise haben die Polizei erreicht, die Sonderkommission „Bach“ arbeitet auf Hochtouren. Doch bisher gibt es immer noch keine heiße Spur. Bei dem Fundort der Leiche und auch an der Kleidung von Armani wurden zwar DNA Spuren festgestellt, welche aber noch keinem möglichen Täter zugeordnet werden konnten. Die Polizei hat in den letzten Wochen gezielt Kinder auf Spielplätzen angesprochen. Der achtjährige Armani war damals von einem Spielplatz in Brühl-Beurbarung gegen 18 Uhr das letzte Mal gesehen worden.

Die Todesursache steht mittlerweile fest: er wurde erwürgt.

Falls es in den nächsten zwei Montaten keine neuen Erkenntnisse gibt,wird sich die Sonderkommission „Bach“ so wie sie momentan ist aufgelöst. Dann wird sich nur noch ein Polizeibeamter mit dem Fall beschäftigen.

Einen ausführlichen Bericht zum Thema sehen Sie heute Abend in Südbaden Aktuell ab 18 Uhr.