© Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg: Erinnerung an die Bombennacht von 1944

© Polizeipräsidium Freiburg

In der Bombennacht von Freiburg fallen 14.500 Bomben auf die Stadt. Innerhalb von nur 30 Minuten. Danach ist der schwere Angriff am 27. November 1944 vorbei. Die Folgen sind verheerend. 2800 Menschen sterben, fast ausschließlich Zivilisten. 10.000 werden verletzt. Die Innenstadt ist verwüstet. Heute 70 Jahre später sind die Folgen des Angriffs im Stadtbild immernoch präsent. Martin Hoffmann hat sich heute mit einer Zeitzeugin getroffen. Sie hat die Bombardierung hautnah miterlebt.