© TV Südbaden

Freiburg: 15 neue Mitglieder im Gemeinderat – alle Listen vertreten

Freiburg hat gewählt. Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon konnte das vorläufige Endergebnis der Kommunalwahl 2014 gegen 16:45 Uhr verkünden – und damit die Zusammensetzung des neuen Gemeinderats. Für viele die Überraschung: Aufgrund des neuen Auszählsystems, das kleine Parteien besser berücksichtigen soll, haben es alle 13 Listen mit mindestens einem Sitz in den Gemeinderat geschafft. Stimmen abgeben mussten im Vergleich zur Vorwahl 2009 dabei vor allem die „großen“ Kandidaten. Die Grünen bleiben in Freiburg mit 11 Sitzen dennoch weiterhin stärkste Fraktion, gefolgt von der CDU mit 9 Sitzen. Bei so ziemlich allen Fraktionen wird sich allerdings einiges bei der Besetzung ändern: Mit ihrem Kreuzchen haben die Freiburger insgesamt 15 neue Gesichter in den Gemeinderat gewählt.


Die genaue Zusammensetzung des Freiburger Gemeinderats sieht dann so aus:

 

Grüne:

(24,3% Stimmanteil / 11 Sitze)

Federer, Pia

Frey, Gerhard

Friebis, Eckart

Hehn, Maria

Saint-Cast, Nadyne

Sarialtin, Ibrahim

Simms, Timothy

Thoma, Helmut

Vaulont, David

Viethen, Maria

Woelki, Birgit

 

 CDU: 

(18,3% Stimmanteil / 9 Sitze)

Aichele, Hermann

Bock, Berthold

Graf von Kageneck , Wendelin

Harter, Udo

Jenkner, Carolin

Kotterer, Martin

Sandler, Hansjörg

Schätzle, Bernhard

Schüle, Klaus

 

SPD:  

( 16,7% Stimmanteil / 8 Sitze)

Buchen, Renate

Karakurt, Turkan

Krögner, Walter

Lavori, Ernst

Queitsch, Margot

Schillinger, Stefan

Seebacher, Karin

Söhne, Julia

 

Linke Liste – Solidarische Stadt:

( 8,6% Stimmanteil / 4 Sitze)

Guzzoni, Hendrijk

Moos, Michael

Schuberth, Ulrike

Schuchmann, Lothar

Freie Wähler:

(5,9% Stimmanteil / 3 Sitze)

Dallmann, Anke

Gröger, Johannes

Stather, Manfred

 

Freiburg Lebenswert:

(5,6% Stimmanteil / 3 Sitze) 

Krawczyk, Karl-Heinz

Schrempp, Gerlinde

Winkler, Wolf-Dieter

 FDP:

(4,8% Stimmanteil / 2 Sitze)

Evers, Patrick

von Gayling-Westphal, Nikolaus

 

Kulturliste:

(4,1% Stimmanteil / 2 Sitze) 

Keller, Atai

von Savigny, Brigitte

Junges Freiburg:

(3,4% Stimmanteil / 2 Sitze)

Mörchen, Lukas

Schmidt, Sergio

 

Grüne Alternative Freiburg:

(3,2% Stimmanteil / 1 Sitz)  

McCabe, Coinneach

 

Unabhängige Frauen Freiburg:

(2,4% Stimmanteil / 1 Sitz)  

Vogel, Irene

 

Die PARTEI:

(1,5% Stimmanteil / 1 Sitz)

Wadenspuhl, Simon

Für Freiburg – Politik aus christlicher Verantwortung:

(1,4% Stimmanteil / 1 Sitz)

Rückauer, Klaus-Dieter

 

Kurz nach 15 Uhr waren am Montag bereits mehr als 80 Prozent aller Freiburger Kommunalwahl-Stimmen ausgezählt. Zu Beginn hatten sich noch CDU und Grüne ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, mit leichter Führung für die Grünen. Diesen Vorsprung haben sie sich inzwischen auf gut fünf Prozent ausgebaut. Die Ergebnisse für die Europawahl 2014 aus Freiburg finden Sie hier.

Mit Spannung erwartet wurde insbesondere das Wahlverhalten der Erstwähler. Bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg hatten unter den landesweit 8,5 Millionen Wahlberechtigten auch erstmals schätzungsweise 200.000 Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben. Während des Wahlkampfs hatten mehrere Listen und Parteien ihre Themen auch auf diese Wählergruppe ausgerichtet. Politikwissenschaftler berichten außerdem bei dieser Wahl parteiübergreifend von vermehrt jüngeren Kandidaten auf den Stimmzetteln.

In Freiburg lief die Auszählung bereits seit dem frühen Montagmorgen auf dem Betriebshof der Freiburger Verkehrs AG. Dort waren mehrere dutzend Wahlhelfer mit den Stimmen der fast 134.000 Wahlberechtigten in Freiburg beschäftigt. Am Nachmittag hatten sich vor Ort auch mehrere Vertreter der bisherigen Kommunalpolitik, sowie ihre Herausforderer eingefunden.

Die Wahlbeteiligung lag in Freiburg leicht über dem landesweiten Schnitt. Nach Endstand haben demnach 51,5 Prozent aller wahlberechtigten Bürger am Sonntag ihre Stimme abgegeben. Alle Infos und Stimmen zur Kommunalwahl erhalten Sie bei TV Südbaden im Fernsehen abends ab 18:00 Uhr stündlich oder online.