Freiburg: Doping-Ermittler bezichtigt Uni der Vertuschung von Straftaten

Der Heidelberger Doping-Bekämpfer Werner Franke erhebt schwere Vorwürfe gegen die Uni Freiburg. Die Arbeit der Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin werde deutlich behindert, sagte Franke dem Sport-Informationsdienst. Was da passiere, sei systematische Vertuschung krimineller Straftaten, so Franke. Die Vorsitzende der Kommission, Letizia Paoli, droht zusammen mit ihrem Stellvertreter unterdessen weiter mit ihrem Rücktritt. Das Wissenschaftsministerium in Stuttgart will in dem Streit schlichten, Paoli lehnt ein gemeinsames Gespräch mit Vertretern der Universitätsleitung jedoch bislang ab. Im Zuge des Streits hatte die Vorsitzende der Dopingkommission sechs Uni-Professoren vorgeworfen, in Ihren Arbeiten abgeschrieben oder falsch zitiert zu haben.  Die Hochschule möchte die Fälle nun prüfen.