© Picture-Factory  - Fotolia.com

Emmendingen: Neue Einbruchserie beschäftigt Polizei

© TV Südbaden

Die Beamten des Polizeireviers Emmendingen hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun. Zwölf Einbrüche bzw. Einbruchversuche in Freiamt in der Nacht auf Sonntag und acht Versuche in Reute und Nimburg in der Nacht auf Samstag haben die Polizei beschäftigt. Die Täter haben teils versucht gekippte Fenster aufzuhebeln oder Türschlösser aufzubrechen. Zum Diebesgut zählte überwiegend Bargeld, Handys, EC-Karten und Ausweispapiere. In vier Fällen wurden die Hausbewohner während der Tat durch Geräusche auf die Täter aufmerksam, die daraufhin unerkannt flüchteten. 

Wie groß der Gesamtschaden ist, kann nicht genau beziffert werden. Er dürfte allerdings im Bereich von mehreren Tausend Euro liegen.  Bereits am Wochenende zuvor sind im Gebiet Malterdingen-Bombach insgesamt 14 Einbrüche und Einbruchsversuche registriert worden.

Aufgrund dieser Vielzahl von Einbrüchen hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe zur Bearbeitung der Straftaten eingerichtet. Außerdem bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass besondere Beobachtungen möglichst ohne Verzug gemeldet werden. Dies können vor allem fremde Personen und Fahrzeuge sein. Von diesen sollte man sich unbedingt das Kennzeichen notieren.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen unter Tel.: 07641/582-0 rund um die Uhr entgegen – in dringenden Fällen kann dies auch über den Notruf 110 erfolgen.