© TV Südbaden

EHC-Nachwuchs wieder ohne Trainer

In der Nachwuchsabteilung des EHC Freiburg dreht sich das Trainerkarussell erneut.

Die jungen Wölfe wieder ohne Trainer

Vor gut drei Wochen präsentierte der Freiburger Eishockeyclub den neuen Nachwuchstrainer Tomas Martinec. Der Ex-Nationalspieler bat aber jetzt um eine Auflösung seines erst kürzlich unterschriebenen Vertrages.

Keine Angaben zum neuen Arbeitgeber

Der 40 jährige sollte neben seiner Aufgabe als hauptverantwortlicher Trainer den gesamten Amateurbereich betreuen und die Vereinsjugend nach dem 5-Sterne-Programm des deutschen Eishockeybunds reformieren.
Martinec liegt nach Informationen des EHC ein Angebot eines Oberligisten vor, wo er die erste Mannschaft übernehmen soll. Der Name des potentiellen Arbeitgebers ist bislang aber noch nicht bekannt.

Vorstand sucht nach Lösung

Die Frage ist nun, ob der Verein diesem Wunsch nachkommen kann und möchte.  Der Vorstand berät nun über die aktuelle Situation und spricht alle Möglichkeiten durch. Über einen Nachfolger von Martinec konnte die Nachwuchsleitung noch keine Angaben machen.

Nachwuchsleiter Lutz Stegner zu Martinec

Dauerkartenverkauf läuft gut

Wenigstens bei den aktiven Eishockeyckracks läuft alles nach Plan. Für die kommende Zweitligasaison konnten bereits 200 Dauerkarten verkauft werden. Auch die Kaderplanungen laufen auf Hochtouren.