Efringen-Kirchen: A5 nach schwerem Unfall gesperrt

Auf der A5 ist  es am Donnerstagnachmittag gegen 15:45 Uhr zwischen Bad Bellingen und Efringen-Kirchen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 23-jährige Fahrerin war mit ihrem Wagen aus ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke gecrasht. Ihr Auto hat sich dabei aufgerichtet und wurde von einem darauffolgenden Fahrzeug gerammt. Es kam erst nach einigen Metern auf dem Dach liegend zum Stehen. Beide Autos wurden durch die immense Wucht des Zusammenpralls komplett zerstört. Die mutmaßliche Unfallverursacherin musste eingeklemmt mit schwersten Verletzungen aus dem Wrack befreit werden. Ein Rettungshubschrauber hat sie in eine nahe Klinik geflogen.  Auch die andere Fahrerin musste schwerverletzt ins Krankenhaus. Die Autobahn blieb während des Einsatzes von Feuerwehr und Rettungsdienst in Richtung Norden komplett gesperrt. Mehrere Trümmerteile hatten zudem die Fahrbahn blockiert. Die Autobahn konnte erst zwei Stunden später wieder freigegeben werden. Die Polizei hatte in der Zwischenzeit eine Umleitung eingerichtet, es ist jedoch auf der Strecke noch den ganzen Abend über mit langen Staus bis fast an die Schweizer Grenze zu rechnen.