© ver.di

Edeka-Mitarbeiter protestieren bundesweit für mehr Geld

An fünf Standorten haben Edeka-Mitarbeiter protestiert

In Heddesheim, Rheinstetten, Ellhofen, Balingen und Offenburg haben sich gestern (08.05.19) rund 500 Edeka-Beschäftigte versammelt und für höhere Löhne protestiert. Die Gewerkschaft ver.di hat die Protestaktionen eingeleitet und die Edeka-Standorte aufgerufen.

Beschäftigte drohen mit Streik

Die Proteste sollen ein Signal sein, dass die Mitarbeiter von Edeka die Tarifrunde aktiv begleiten und sich gegebenfalls auch an Streikaktionen beteiligen werden. Die ver.di fordert eine Lohnerhöhung von 6,5% und 80€ mehr Geld für Azubis. Die Dauer soll zwölf Monate betragen.

Verhandlungen der Tarifrunde fanden bereits statt

Am 10. April hat die ver.di bereits schon ein Mal mit Edeka verhandelt. Die Arbeitgeber haben aber noch kein Angebot gemacht. Die zweite Verhandlung findet am 17. Mai statt.

 

(sh)