© dpa

Dutzende Tote nach gigantischer Explosion in China

© dpa

Ein gigantischer Feuerball hatte sich plötzlich über der Stadt ausgebreitet - bei schweren Explosionen in der nord-ost-chinesischen Stadt Tianjin wurden mindestens 50 Menschen getötet - Mehr als 520 wurden teils schwer verletzt, so Medienberichte. Die meisten von ihnen wurden von umherfliegenden Glassplittern und Steinbrocken getroffen. Das Feuer war am Morgen in einem Gefahrgutbereich des örtlichen Frachthafens ausgebrochen und hatte sich rasend schnell ausgebreitet. Als die Feuerwehr nach Anrufen vor Ort eintraf, hatte es zwei gewaltige Explosionen gegeben. Selbst eine entfernte Erdbebenwarte konnte die Erschütterungen noch aufzeichnen. Die Menschen fliehen in Panik aus der Stadt. In sozialen Netzwerken sind Fotos von blutüberströmten Gesichtern und am Boden kauernden Verletzten zu sehen. Inzwischen soll das Feuer zumindest unter Kontrolle sein.