© strixcode - Fotolia.com

Deutschland will öffentliches WLAN ausbauen

In Cafés, Restaurants, Flughäfen, Hotels und anderen öffentlichen Gebäuden in Deutschland sollen die Betreiber künftig leichter ein öffentliches WLAN anbieten können. Das sieht ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung vor. Damit sollen Anbieter eines öffentlichen Netzes mehr Rechtssicherheit erhalten. Bislang müssen sie rechtlich dafür haften, wenn Nutzer in ihren WLAN-Netzwerken illegal Musik und Videos heruntergeladen haben oder sich auf kriminellen Seiten herumgetrieben haben. Künftig soll der einzelne User stärker in die Pflicht genommen werden - das könnte allerdings heißen, dass er sich und seinen Computer oder sein Smartphone vor dem Verbinden mit einem WLAN-Hotspot vorher per Ausweis oder ähnlichem identifizieren muss. Voraussetzung dafür sind jedoch stärkere Verschlüsselungsverfahren bei den Anbietern, um diese privaten Daten der Nutzer vor Mißbrauch zu schützen.

© strixcode - Fotolia.com