© TV Südbaden

Stuttgart: Land will weniger Versuchstiere

© TV Südbaden

Baden-Württemberg geht in Sachen Tierschutz in die Offensive. Um die Tiere in Versuchslaboren zu verringern, stellt die Landesregierung rund 400.000 Euro zur Verfügung. Mit dem Geld sollen Alternativen erforscht werden, wie ohne den Einsatz von Ratten, Mäusen und Co. entsprechende Forschungsergebnisse erzielt werden können. Ein vollständiger Verzicht auf Versuchstiere in der Forschung ist aber nicht möglich – so Forschungsministerin Theresia Bauer.