© Kzenon - Fotolia.com

Karlsruhe: Bundesanwaltschaft fordert mehrjährige Haftstrafe im IS-Prozess

© Kzenon - Fotolia.com

Vier Jahre undvier Monate Gefängnis. Diese Strafe hat heute die Bundesanwaltschaft im ersten deutschen Prozess gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat gefordert. Der Syrien-Rückkehrer ist wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland angeklagt. Der Vertreter der Bundesanwaltschaft plädierte damit auf die höchste mögliche Strafe für den 20-Jährigen. Das Urteil soll in einer Woche fallen.